Mobbing

Die gibb duldet kein Mobbing und schützt ihre Mitarbeitenden und Lernenden vor Ausgrenzung.

Von Mobbing spricht man, wenn die Würde eines Menschen von einer Person oder einer Gruppe wiederholt und über eine längere Zeit verletzt wird.

Typische Mobbing-Handlungen sind:

  • Blossstellungen, abschätzige Bemerkungen, Sticheleien
  • Ignorieren, jemanden wie Luft behandeln
  • Gerüchte verbreiten, über jemanden schlecht reden
  • Vorenthalten von Informationen
  • Verweigern der Zusammenarbeit
  • Sachbeschädigungen
  • Körperliche Attacken
  • Cyber-Mobbing

Etliche dieser Mobbinghandlungen sind strafbar.

Was tun, wenn Sie sich von einer Person in der gibb gemobbt fühlen?

Sagen Sie Stopp! Machen Sie den mobbenden Personen am besten in Anwesenheit von anderen klar, dass Sie solches Verhalten nicht wollen. Dokumentieren Sie die Vorfälle und speichern Sie Nachrichten, Bilder oder Chats ab.

Holen Sie sich Hilfe!

Sprechen Sie mit einer Lehrperson oder einer Vertretung der Schulleitung und melden Sie sich auf der Beratungsstelle der gibb.

Was tun, wenn Sie Mobbing beobachten?

Handeln Sie sofort und ergreifen Sie Partei für die gemobbte Person. Informieren Sie eine Lehrperson oder die Schulleitung. Hier braucht es Zivilcourage.

Möchten Sie Ihre Situation vertraulich besprechen? Melden Sie Sich bei der Beratungsstelle der gibb.

logo-4insiders-color logo-adecco-color logo-aeins-color logo-brockhaus-color logo-cambridge-color logo-dasteam-color logo-ef-color logo-gibb logo-handwerkspartner-color logo-jobcenter-color logo-jugendforscht-color logo-manpower-color logo-stellenbern-color sie-sind-uns-wichtig 1