Coiffeur/Coiffeuse EFZ

Coiffeusen und Coiffeure EFZ schneiden und färben Haare, gestalten Frisuren und pflegen Kopfhaut und Haare. Sie beraten ihre Kundinnen und Kunden in Bezug auf passende Schnitte, Farben und Pflegemittel.

Zum vereinbarten Termin empfangen Coiffeure EFZ ihre Kundinnen im Coiffeurgeschäft. Sie weisen ihnen einen freien Platz zu, erkundigen sich nach den Wünschen und beraten bei der Wahl einer typgerechten Frisur. Sie informieren über passende Farben und wissen Bescheid über Perücken und Haarergänzungen. Nach der Beratung waschen sie in der Regel zuerst die Haare der Kundin. Dazu wählen sie ein Pflegeprodukt, das zum Haar und zur Kopfhaut passt.

Frisur und Haarschnitt, ob kurz oder lang, müssen zu den Gesichts- und Körperproportionen der Kunden passen. Coiffeusen EFZ wenden verschiedene Schneidetechniken an: Sie schneiden Haare waagrecht und diagonal, stufen und effilieren sie. Sie schneiden zudem Übergänge und Bärte und rasieren Konturen. Bei einer Haarfarbveränderung färben, tönen oder bleichen Coiffeusen EFZ die Haare mit chemischen Mitteln und überwachen die Einwirkzeit genau. Sie machen Dauerwellen, toupieren, strecken, wellen oder locken die Haare.

Danach trocknen Coiffeure EFZ die Haare mit dem Föhn und mit Bürsten oder Einlegewicklern und bringen sie in die gewünschte Form. Sie frisieren verschiedene Langhaartechniken und stecken die Haare für besondere Anlässe zu kunstvollen Frisuren auf. Zum Schluss tragen sie Finishprodukte auf und zeigen der Kundin mit dem Handspiegel das Ergebnis.

Coiffeusen EFZ halten ihren Arbeitsplatz und das Arbeitsumfeld sauber. Sie pflegen und desinfizieren nach Bedarf ihre Berufswerkzeuge wie Scheren, Klingengeräte und Bürsten. Sie beachten die Vorschriften zur Arbeitssicherheit und zur Hygiene und vermeiden Unfälle und Materialschäden. Bei der Arbeit achten sie auf eine gesunde Haltung, um den Körper nicht unnötig zu belasten.

Coiffeure EFZ sind Dienstleister. Bei der Beratung und beim Verkauf von Pflegeprodukten kommunizieren sie sicher und kundenorientiert. Sie identifizieren sich mit ihrem Betrieb und sorgen im Geschäft für eine freundliche Atmosphäre.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Verordnung vom 1.11.2013

Dauer

3 Jahre

Bildung in beruflicher Praxis

In einem Coiffeurgeschäft oder an einer privaten Fachschule. Bei den Fachschulen muss abgeklärt werden, ob die Ausbildung mit einem eidg. Fähigkeitszeugnis abgeschlossen wird.

Schulische Bildung

1 Tag pro Woche an der Berufsfachschule

Überbetriebliche Kurse

Praktisches Erlernen und Üben beruflicher Grundlagen

Berufsmaturität

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden.

Lerninhalte

Betreuen von Kundinnen und Kunden; Beraten und Verkaufen; Behandeln und Pflegen von Kopfhaut und Haaren; Schneiden, farbliches Verändern und dauerhaftes Umformen von Haaren; Gestalten von Frisuren; Organisieren und Pflegen des Arbeitsumfelds; Sicherstellen der Arbeitssicherheit, des Gesundheitsschutzes und des Umwelt­schutzes

Abschluss

Eidg. Fähigkeitszeugnis ­"Coiffeur/-euse EFZ"

Weiterbildung

Kurse
Angebote des Verbandes Schweizer Coiffeurgeschäfte coiffureSUISSE. Eine permanente Fortbildung ist wegen der wechselnden Modeströmungen nötig.

Zusatzausbildung
Theatercoiffeur/-euse, Masken­bildner/in

Berufsprüfung (BP)
Coiffeur/-euse mit eidg. Fachausweis, Visagist/in mit eidg. Fachausweis

Höhere Fachprüfung (HFP)
Coiffeur/-euse mit eidg. Diplom

Quelle: berufsberatung.ch

Weiterführende Informationen

  • Kurzlehrplan

logo-4insiders-color logo-adecco-color logo-aeins-color logo-brockhaus-color logo-cambridge-color logo-dasteam-color logo-ef-color logo-gibb logo-handwerkspartner-color logo-jobcenter-color logo-jugendforscht-color logo-manpower-color logo-stellenbern-color sie-sind-uns-wichtig 1